DAS PROJEKT
TOURISMUS / LANDSCHAFT
KUNST / KULTUR
BILDUNG / SOZIALES
LANDWIRTSCHAFT
DOWNLOAD
ZEITPLAN
GÄSTEBUCH
IMPRESSUM
STARTSEITE
Worum geht es?
Region Südheide

Als "Region Südheide" wollen die, im gleichnamigen Naturpark gelegenen, Samtgemeinden Lachendorf und Eschede sowie die Gemeinden Hermannsburg, Unterlüß und Faßberg in Zukunft enger zusammenarbeiten.

Ziel ist es, die Entwicklung der gesamten Region mit vereinter Kraft voranzubringen.

Anlass für das Projekt ist die europäische Gemeinschaftsinitiative LEADER+, die auf die Förderung ländlicher Räume abzielt.

Es gilt, Perspektiven für eine nachhaltige Entwicklung der Region aufzuzeigen. Die "Südheide" ist in einem Wettbewerbsverfahren des Landes Niedersachsen als Förderregion für LEADER+ ausgewählt worden.



Wer macht was?
Regionalforum

Die Lokale Aktionsgruppe "Region Südheide" (LAG) hat das REK erarbeitet und koordiniert seine Umsetzung und Weiterentwicklung. In ihren Sitzungen entscheidet die LAG über die Fördermittelvergabe aus LEADER+. Die LAG besteht aus Mitgliedern aus dem Wirtschafts- und Sozialleben sowie aus den einzelnen Gemeindeverwaltungen und dem Landkreis Celle. Vorsitzender der LAG ist Herr Schneider.

Die LEADER+-Geschäftsstelle ist beim Landkreis Celle angesiedelt. Dort ist Herr Eckardt für die Verwaltung und das Finanzmanagement des Entwicklungsprozesses zuständig.

Bei der Realisierung eines Projektes achtet der Projektträger darauf, dass alle relevanten Akteure der Region in einer Projektgruppen (PG) an der Realisierung des Projektes mitwirken.

Das Regionalmanagement ist auch beim Landkreis Celle angesiedelt. Herr Eckardt übernimmt auch diese Aufgabe. Vor allem geht es dabei um die Vernetzung und Unterstützung der Akteure im LEADER+-Prozess. Außerdem betreibt das Regionalmanagement Öffentlichkeitsarbeit und stellt den Austausch zwischen den Beteiligten sicher.

Einmal im Jahr lädt die LAG zum Regionalforum ein. Ziel der Regionalforen ist es, über den Stand des Entwicklungsprozesses zu informieren und Anregungen von regionalen Akteuren und Interessierten aufzunehmen. Darüber hinaus bietet es eine Plattform, um aktuelle übergreifende Entwicklungen (Fördermöglichkeiten etc.) zu diskutieren.





Diagramm Zusammenarbeit