DAS PROJEKT
TOURISMUS / LANDSCHAFT
KUNST / KULTUR
BILDUNG / SOZIALES
LANDWIRTSCHAFT
DOWNLOAD
ZEITPLAN
GÄSTEBUCH
IMPRESSUM
STARTSEITE

Beschreibung des Projektes

In der Region Südheide soll entlang der Örtze ein neuer und interaktiver Erlebnispfad zu den Themen "Fluss" und "Wald" entstehen. Der FlussWaldErlebnisPfad schlängelt sich auf einer Länge von ca. 7 km an dem Fluss Örtze entlang, beginnend in Baven (Gemeinde Hermannsburg) bis Poitzen (Gemeinde Faßberg). Es sind, bis auf einen kleinen Abschnitt, nur vorhandene Wege für diesen Pfad vorgesehen. Die Besucher können dabei unterschiedlich große Rundkurse gehen, z. B. von Baven bis zur Jugendherberge Müden (Örtze), wo der Besucher das Ökosystem Wald mit seinen verschiedenen Baumarten, Bewohnern, Räubern, Nützlingen und Schädlingen sowie den Schichtaufbau, die Wirtschaftsfunktion und die ökologische Waldentwicklung erfährt und erlebt. Das Thema Fluss wird anhand der Örtze behandelt, die im Landkreis Celle zu den für den Naturschutz wertvollsten Lebensräumen gehört und abschnittsweise noch einen naturnahen Charakter aufweist. Dabei geht es um Themen wie "Nutzung der Örtze – früher und heute" oder das Thema „Flussperlmuschel.

Der FlussWaldErlebnisPfad ist nach pädagogischen Erkenntnissen zum Naturerleben ausgerichtet und setzt sich aus verschiednen Bausteinen zusammen:

-   Stationen, die Einblicke in unbekannte und schwer zugängliche Lebensräume geben und direkt zu staunenswerten Dingen führen und Informationen dazu geben

-   Stationen, die das Wahrnehmungsvermögen der Besucher fördern und die Sinne sensibilisieren.

-   Stationen, die interaktiv Wissen vermitteln, das heißt Wissen über einfache biologische Sachverhalte und besondere Eigenschaften von Pflanzen und Tieren werden auf handlungsorientierte, spielerische und spannende Art den Besuchern näher gebracht.

-   Stationen, die zu Körpererfahrung in der Natur motivieren

-   Stationen mit „Aktionsaufträgen“, die zum eigenen Tun auffordern und Entdeckungen in der unmittelbaren Umgebung anregen

-   Temporäre Stationen, die zur Entdeckung jahreszeitlicher Besonderheiten einladen und damit gleichzeitig die zeitliche Dynamik eines Ökosystems in den Blickpunkt rücken.

Der FlussWalderlebnisPfad ist bisher einzigartig in der Region Südheide und soll mit Veranstaltungen wie dem Fischerfest verknüpft werden. Außerdem ist die Herausgabe einer Begleitbroschüre sowie eines Flyer zur Ankündigung und Auslage z.B. in den Tourismus­informationen vorgesehen.

Ziele des Projektes

Bei dem Projekt "FlussWaldErlebnisPfad" geht es darum,

-   das Interesse für die Natur, insbesondere für den Fluss und den Wald, zu wecken und Anstöße zu geben, die Schönheit der Natur zu erleben,

-   Wissen zu vermitteln und das Engagement der Besucher für den Natur- und Umweltschutz zu fördern,

-   die Attraktivität der Region Südheide zu erhöhen und den Tourismus durch ein neues Angebot, das einen ganzjährigen Anziehungspunkt darstellt, zu stärken.

Der FlussWaldErlebnisPfad richtet sich sowohl an Bewohner als auch an Gäste der Region Südheide. Dabei sollen insbesondere neue Besuchergruppen wie Familien mit Kindern und Schulklassen angesprochen und das teilweise doch etwas „verstaubte“ Image der Heide aufgebessert werden. Die Region Südheide soll mit diesem Angebot attraktiver werden. Und knüpft damit an das Konzept der Jugendherberge Müden (Örtze) an, die als erste Jugendherberge in Niedersachsen das Pädikat „Für Familien besonders geeignet“ zertifiziert bekommen hat. Darüber hinaus gibt es in Müden (Örtze) zwei Mutter-Kind Heime, die als potentielle Besucher, diesen Pfad nutzen könnten.

Finanzierung

 

Betrag in Euro 

in % 

LEADER+ 

          40.310,54

    50

Landkreis Celle 

          20.155,29

    25

Samtgemeinde Eschede

            4.031,05

      5

Samtgemeinde Lachendorf 

            4.031,05

      5

Gemeinde Faßberg

            4.031,05

      5

Gemeinde Hermannsburg

            4.031,05

      5

Gemeinde Unterlüß

            4.031,05

      5

Gesamtkosten

          80.621,08

   100

 

 

 

 

 

 

 

 

Ansprechpartner

Tourismus Region Celle (TRC)

Herr Holzberg

Markt 14-16

29221 Celle

Tel.: 05141-12350

Fax.: 05141-127655

E-Mail: volker.holzberg@tourismus-region-celle.de





Tor zur Südheide - Voruntersuchungen und Testphase zur Überprüfung der Machbarkeit des Gesamtkonzepts
Digitalisierung von Kartengrundlagen
Neubau einer Voltigier- und Longierhalle
Konzept konfliktarmes Freizeitreiten
Anpachtung von Heideflächen
Einrichtung eines FlussWaldErlebnispfades
Entwicklungsperspektive Mikroregion Eldingen-Scharnhorst
Maßnahmen zur Umsetzung des Entwicklungskonzeptes Eldingen-Scharnhorst