DAS PROJEKT
TOURISMUS / LANDSCHAFT
KUNST / KULTUR
BILDUNG / SOZIALES
LANDWIRTSCHAFT
DOWNLOAD
ZEITPLAN
GÄSTEBUCH
IMPRESSUM
STARTSEITE

Beschreibung des Projektes:<?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" />

Das Kulturszene Büro soll die kulturellen und künstlerischen Veranstaltungen der einzelnen Gemeinden der Region Südheide vernetzen, neue Aktivitäten planen und so Bevölkerung und Gästen einen über die Gemeindegrenzen hinausgehenden Überblick über das gesamte Angebot verschaffen. Daher ist die Arbeit des Büros für alle Leader+ Partnergemeinden von zentraler Bedeutung. Das Veranstaltungsbüro wird zunächst im Albert-König-Museum angesiedelt, um die bestehende Infrastruktur zu nutzen und dort Aufgaben z.B. mit der örtlichen Tourismusinformation bündeln zu können.

Damit das Kulturszenebüro seine Arbeit aufnehmen kann, ist es zunächst erforderlich, die große Bandbreite von kulturellen Angeboten innerhalb der Region und in den Randbereichen zu sichten, einzuordnen und ggf. aufzuarbeiten. Daher soll bereits zur weiteren Projektentwicklung die Stelle eines Projektmanagers/einer Projektmanagerin für das Kulturszenebüro geschaffen werden (siehe Anlage).

Diese Bestandsaufnahme soll folgenden Fragestellungen umfassen:

-          Was für Veranstaltungen gibt es bereits?

-          Welche Künstler und Veranstalter sind in der Region aktiv?

-          Welche kulturellen Einrichtungen und Veranstaltungsorte sind vorhanden?

-          Was für Werbematerial, Kulturführer etc. gibt es schon?

Ziel der Bestandsaufnahme ist es daneben, regional ansässige Künstler, Veranstalter etc. bereits in aktive Maßnahmen z.B. zu Marketing und Werbung einzubeziehen und sie auf die Arbeit des Büros aufmerksam zu machen. Dadurch soll eine möglichst große Beteiligung an dem Projekt erreicht werden. Nach der Bestandsaufnahme ist es z. B. denkbar, eine gemeinsame Veranstaltung als Pilotaktion durchzuführen, beispielweise mit neu entdeckten Künstlern aus der Region. Um Marketing und Werbemaßnahmen schon während der Aufarbeitung der Informationen durchführen zu können, ist ein entsprechendes Budget für Öffentlichkeitsarbeit vorgesehen.

Auch die Bevölkerung soll frühzeitig auf die Arbeit des Büros hingewiesen werden und die Einrichtung nutzen können. Hierzu soll eine Logo-Aktion ins Leben gerufen werden, die gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern der Region durchgeführt werden soll. Ziel ist es, ein Logo sowohl für das Kulturszenebüro wie auch die gesamte Region Südheide zu entwerfen.

Auf Grundlage der Bestandsaufnahme kann schließlich eine Einordnung und Klassifizierung des kulturellen Angebots, der Veranstaltungsorte etc. erfolgen. Hieraus lässt sich ein Künstlerverzeichnis erstellen, auf welches das Büro bei zu planenden Veranstaltungen zurückgreifen kann. Das Verzeichnis ist stets mit neuen Informationen zu ergänzen und zu pflegen.

Im weiteren Verlauf des Projektes wird der Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, z. B. über die Herausgabe eines Veranstaltungskalenders oder den Aufbau einer Internetseite, eine wichtige Aufgabe des Veranstaltungsbüros sein. Es ist zudem eine Zusammenführung der Informationen in einem Kulturführer für die Region Südheide vorgesehen.

 

            Ziele des Projektes:

Ziel des Projektes "Kulturszene Büro Südheide" ist es, das bereits bestehende kulturelle Angebot zu stärken, auszubauen und zu vernetzen sowie in der regionalen und auch überregionalen Öffentlichkeit bekannt zu machen. Ziel ist es zudem, das Angebot für Jugendliche zu ergänzen und den Austausch zwischen den Kulturen zu fördern.

Insgesamt richtet sich die Kulturszene an die Bevölkerung vor Ort wie auch an Gäste und Touristen.

 

Finanzierung

 

Betrag in Euro 

in % 

LEADER+ 

        103.955,66

    50

Landkreis Celle 

          51.977,82

    25

Samtgemeinde Eschede

          10.395,57

      5

Samtgemeinde Lachendorf 

          10.395,57

      5

Gemeinde Faßberg

          10.395,57

      5

Gemeinde Hermannsburg

          10.395,57

      5

Gemeinde Unterlüß

          10.395,57

      5

Gesamtkosten

        207.911,33

   100

 

 

 

 

 

 

 

 

Ansprechpartner

Gemeinde Unterlüß

Herr Wilks

Urwaldschneise 1

29345 Unterlüß

Tel.: 05827-8115

E-Mail: kurt.wilks.unt@lkcelle.de





Einrichtung eines Kulturszenebüros
Selbstdarstellung Kulturszenebüro Südheide
Erweiterung des Albert-König-Museums
Aufbau eines Dorfmuseums in Spechtshorn
Aufbau eines Kulturraumes in Helmerkamp
Aufbau eines Treppenspeichers auf dem Alten Friedhof Müden
Kunstobjekt Wasserkreisel Lachendorf
Kunstobjekt "Der Kranich"